WARUM ZUM GOLDSCHMIED ?
 

Jede Goldschmiedin, jeder Goldschmied ist Handwerker/in und Künstler/in. Ihre Kreativität und ihr künstlerisches Flair ermöglichen es ihnen, individuelle Schmuckstücke mit eigenem Charakter zu entwerfen. Ihr handwerkliches Können erlaubt es ihnen, ihre Ideen zu realisieren. Sie fertigen Kleinode von einzigartiger Ausstrahlung - in Gold, in anderen Edelmetallen, mit Edelsteinen. Diese Kostbarkeiten betonen den Geschmack der Personen, die sie tragen.

Diesen Schmuck finden Sie in der Goldschmiede.

Goldschmiede bieten nicht nur eine grosse Auswahl eigener Kreationen. Sie entwerfen auch Schmuckstücke nach den Wünschen ihrer Kundschaft. In kaum einem anderen kunsthandwerklichen Bereich ist es möglich, so individuell auf die Anregungen und Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden einzugehen. Im Gegensatz zu industriell in Grossauflagen angefertigtem Massenschmuck, der mit riesigem Werbeaufwand auf den Markt gebracht wird, ist Goldschmiede-Schmuck immer etwas Besonderes.

Und wie teuer ist er ?

Mein Schmuck braucht keinen Preisvergleich zu scheuen! Wenn Sie Individualität, Qualität und Serviceleistung vergleichen, werden Sie feststellen, dass mein Schmuck Ihr Geld wert ist.

EIN SCHMUCKSTÜCK ENTSTEHT

Aus einer Inspiration entstehen Skizzen und Modelle. Der Werkstoff und die Edelsteine werden ausgewählt. Dann folgt die Umsetzung in das dreidimensionale Schmuckstück. Einzelne Teile entstehen durch Sägen, biegen, Schmieden, Treiben und Feilen von Blechen, Drähten und Rohren aus Edelmetall. Die Einzelteile werden präzise zusammengepasst und verlötet.
Vermehrt wende ich wieder die uralte Gusstechnik der „Verlorenen Form" an: Ein Schmuckstück wird in Wachs modelliert und mit einer hitzebeständigen Masse umhüllt. Das Wachs wird ausgeschmolzen. Das Edelmetall wird in den so entstandenen Hohlraum gegossen.

Dieses Gussverfahren wird von spezialisierten Firmen ausgeführt. So kann das Schmuckstück schneller und mit weniger Goldverlust hergestellt werden, was sich wesentlich auf den Preis auswirkt.

Die Grobform - auch Gussrohling genannt - wird vom Goldschmied weiter bearbeitet. Durch Schleifen, Mattieren, Polieren und Strukturieren erhält die Oberfläche ihre endgültige Form.

In meiner Werkstatt entstehen:

Einzelstücke / Unikate

Das Design und die Fertigung von Einzelstücken ist meine Stärke. Jedes Schmuckstück wird nur einmal angefertigt. Ich zeige Ihnen gerne meine Auswahl.

Anfertigungen

Beim Goldschmied und der Goldschmiedin haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönlichen Ideen in den Entstehungsprozess einfliessen zu lassen. Sie können Ihren Lieblingsstein selbst auswählen. Soll das neue Stück zu bestehendem Schmuck passen? Welche Preisvorstellung haben Sie ? Nach Ihren Wünschen fertigen wir Skizzen oder ein Modell an. Wenn unsere Entwürfe Ihren Ideen entsprechen, wird das Schmuckstück ausgearbeitet.

Schmuckstücke in limitierter Auflage

Ich fertige eine begrenzte Anzahl gleicher oder ähnlicher Stücke an. Dank moderner Gusstechnik kann ich die Kosten für Design und Modell auf mehrere Stücke verteilen. Ein solches Kleinserienstück wird wesentlich günstiger als eine Einzelanfertigung, behält aber trotzdem seinen individuellen Charakter.

Reparaturen und Änderungen

Zu meinem Arbeitsbereich gehören auch Änderungen und Reparaturen von Schmuckstücken fremder Herstellung. Bei altem oder unbekanntem Schmuck kann der Arbeitsaufwand beträchtlich sein. Ich bemühe mich um eine verbindliche Offerte.

MATERIALIEN DIE ICH VERARBEITE

Ich arbeite hauptsächlich mit kostbaren Materialien, aber auch mit vielen anderen interessanten Werkstoffen wie Titan, Holz, Leder, Horn, Glas, Keramik oder Carbon Faser.

EDELMETALLE

Gestempelt:

999
Reines Gold, Feingold
(alte Bezeichnung = 24 Karat )
Ist sehr weich und eignet sich nur für spezielle Schmuckstücke.

 

750
Gelb-, Rosé-, Rotgold ( 18 Karat )
Durch verschmelzen von 750 Teilen Feingold mit 250 Teilen Silber und Kupfer erhält diese Gold-Legierung ideale Eigenschaften für die Verarbeitung zu Schmuckstücken. Bei Rosé- und Rotgold wird die Menge Kupfer gegenüber dem Silberanteil erhöht.

 

750
Weissgold ( 18 Karat )
Enthält 750 Teile Feingold und 250 Teile Palladium. Früher und noch im Grossteil des Massenschmuckes wurde auch Nickel verwendet, das allerdings Allergien verursacht.

 

950
Platin
Platin ist das Seltenste und für mich das schönste aller Schmuckmetalle. Es ist ausserordentlich schwer zu gewinnen. Vom Fördern des Erzes bis zum Giessen des reinen Platin Barrens mit 999 Feingehalt dauert es volle fünf Monate. Zehn Tonnen Erz müssen gebrochen werden, um eine Unze (31g) Platin zu gewinnen. Deshalb gilt Platin weltweit als seltenste, wertvollste und exklusivste Schmuck- Metall. 950 ist die Legierung die ich verwende.

 

950
Palladium
Ist ein Edelmetall aus der Platingruppe. Palladium wird erst seit kurzem in der Werkstatt des Goldschmiedes verarbeitet. Es hat ähnliche Eigenschaften wie Platin, ist fast so weiss, jedoch leichter und wesentlich preiswerter.

 

Silber
Ein Edelmetall von warmer, weisser Farbe. Der Goldschmied verarbeitet es zu Schmuck. Der Silberschmied zu Tafelservice und Besteck. Silber verbindet sich mit Schwefelpartikeln aus der Luft, das heisst, es sulfidiert (läuft schwarz an).
925
Sterling Silber
Ist mit 925 Teilen Feinsilber und 75 Teilen Kupfer legiert.

 

800 Ist mit 800 Teilen Feinsilber und 200 Teilen Kupfer legiert.

 

VORSICHT: DIE INDUSTRIE VERARBEITET IM BILLIG - SCHMUCK:
585
Gelb- und Weissgold ( 14 Karat )
Es enthält nur etwas mehr als die Hälfte reinen Goldes.

 

375
Gelbgold ( 9 Karat )
Dieses hat durch den grossen Anteil an Zusatzmetall eher eine rötliche Farbe und läuft an.

 

Diese zwei Goldsorten dürfen seit neuem auch als echt Gold bezeichnet werden!!!

 

VERANTWORTLICHKEITSMARKE

Goldschmiede und Goldschmiedinnen sind verpflichtet, jedes Schmuckstück mit der entsprechenden Feingehaltsangabe ( wie z.B. 750 ) und ihrem persönlichen Zeichen zu stempeln.

Diese Verantwortlichkeitsmarke ist beim Zentralamt für Edelmetallkontrolle.

 

EDELSTEINE


Diamant

Die Inder nennen den Diamanten „Bruchstück der Ewigkeit". Der Diamant ist durch hohen Druck und Hitze im Erdinneren entstanden. Er besteht aus reinem Kohlenstoff und ist der härteste aller Edelsteine. Wird der Diamant im Brillantschliff geschliffen ( 33 Flächen an der Oberseite und 24 Flächen an der Unterseite ), wird er Brillant genannt. Dieser Schliff gibt dem Diamanten Erst die Brillanz. Je grösser und reiner, um so wertvoller ist ein Diamant. Sein Gewicht wird in Karat gewogen (1 Karat = 0,2g ) Die Skala der Reinheit reicht von „lupenrein" bis zu „mit blossem Auge sichtbaren Einschlüssen".

Rubin

Stein der Leidenschaft / Stein der Tatkräftigen. Den Rubin findet man in den Farbtönen von Rosa bis Purpur. Grosse, tiefrote Steine sind selten und kostbar. Wichtigste Fundorte sind Burma, Thailand, Sri Lanka.

Saphir

Symbol des leuchtenden Himmels. Bevorzugte Farbe ist ein tiefes Kornblumenblau. Saphire findet man in Burma, Thailand, Sri Lanka und Australien.

Saphire und Rubine gehören zur Familie der Korunde. Kleinste Mengen von Metalloxyden geben den Steinen ihre charakteristische Farbe. Sie eignen sich sehr gut für Schmuckstücke, da sie nach den Diamanten die härtesten Edelsteine sind.

Smaragd

Stein der Liebenden und mein Leiblings Stein. Er ist grün. Grössere Steine von intensiver Farbe und Reinheit sind sehr selten. Der Smaragd wird vor allem in Kolumbien abgebaut.

Opal

Gilt im Orient als Stein der Hoffnung. Seine Farbenvielfalt ist einmalig unter den Edelsteinen. Nebst dem klassischen Kristallopal gibt es auch Opale mit sehr intensiven Blau,- Grün,- Rottönen. Kein Stein gleicht dem anderen. So vielfältig wie seine Farben sind auch die Formen, in die er geschliffen werden kann. Die meisten Opale stammen aus kleinen Minen in Australien.

Edelsteine finden Sie in Ihrem Goldschmiede-Atelier. Sie wählen Ihren persönlichen Stein und haben die Gewähr, dass Sie erstklassige Qualität erhalten.

Wie werden Edelsteine in Schmuckstücken befestigt?

Diese delikate Präzisionsarbeit wird meist vom Spezialisten ( Fasser, Fasserin ) ausgeführt.

Die wichtigsten Fassungsarten:

Geschlossene Fassung: Gold wird über den Rand des Steines getrieben (gehämmert ). Der Stein wird so von einem Goldrand festgehalten.

Kornfassung: Mit einem Stichel wird ein Span angestochen, zu einem Kügelchen geformt und über den Rand des Steines gedrückt.

Griffassung: Der Stein wird durch Griffe festgehalten.

 

Schmuck und Steine im Ausland kaufen ?

Schmuckeinkauf ist Vertrauenssache. Wo keine Garantien gegeben werden, ist der Einkauf riskant. Für den Laien ist es sehr Schwierig, Echtheit und Qualität eines Schmuckstückes zu beurteilen. Vor allem Edelsteine gilt: Gute Qualität hat überall ihren Preis. Ich kaufe Edelsteine nur bei bekannten, seriösen Händlern ein.

ZURÜCK